https://www.flaechenheizung.de/fachinformationen/hydraulischer-abgleich/
1. Überschlägige Ermittlung der Heizwassermenge für einzelne Heizkreise
                   
Raumbezeichnung Heizkreis Bad Heizkreisfläche Energetischer  Spezifische Heizlast Heizlast Spreizung Wassermenge pro Kreis
  Nr. Nein/Ja [m2] Gebäudebestand [W/m2] [W] [K] [l/min] [l/h]
Der BVF Rechner führt den überschlägigen hydraulischen Abgleich zur Berechnung der Wassermengen je Heizkreis sowie der Gesamtwassermenge und der Förderhöhe durch. Dieses Verfahren wird ebenfalls vom VdZ und ZVSHK seit mehreren Jahren verwendet. Auf Basis dieser Berechnung können BAFA Fördermittel beantragt werden.
https://www.flaechenheizung.de/fachinformationen/hydraulischer-abgleich/  
 
2. Überschlägige Ermittlung der Pumpen-Förderhöhe          
             
Druckverlust ungünstigster Heizkreis Erfahrungswert 150 - 200 mbar
[mbar] [kPa]  
Druckverlust Heizkreisverteiler Erfahrungswert 50 - 100 mbar
[mbar] [kPa]  
Druckverlust Verteilleitung incl. Absperrarmaturen Erfahrungswert 50 mbar
[mbar] [kPa]  
Druckverlust Wärmeerzeuger Erfahrungswert 50 - 100 mbar
[mbar] [kPa]  
Druckverlust sonstige Komponenten Wärmemengenzähler, Regulierventil, Differenzdruckregler, Mischeinrichtung usw. [mbar] [kPa]  
             
Summe   [mbar] [kPa]  
Förderhöhe H 100 mbar ca. 1 mWs [mWs] [kPa]  
Förderstrom Q Summe Heizkreis-/Verteiler-Durchflüsse aus Einstellprotokoll [m3/h] [l/h]  
             
Einstellung auf Förderhöhe Wenn zutreffend eintragen [mWS] [kPa]  
Einstellung auf Drehzahlstufe Wenn zutreffend eintragen [Stufe]      
Pumpe stellt sich automatisch ein Wenn zutreffend ankreuzen [   ]        
Keine Einstellung, da Pumpe einstufig oder vom Wärmeerueger gesteuert/geregelt Wenn zutreffend ankreuzen [   ]        
             
             
Firma Einstellungen vorgenommen   Datum / Unterschrift  
             
Der BVF Rechner führt den überschlägigen hydraulischen Abgleich zur Berechnung der Wassermengen je Heizkreis sowie der Gesamtwassermenge und der Förderhöhe durch. Dieses Verfahren wird ebenfalls vom VdZ und ZVSHK seit mehreren Jahren verwendet. Auf Basis dieser Berechnung können BAFA Fördermittel beantragt werden.